Sonntag, 29. Dezember 2013

Mandarinen-Käsekuchen mit Pudding

Bald ist das Jahr schon wieder vorbei und wir sind in spannender Erwartung, was uns das neue wohl bringt. Damit ihr am am Dienstag schon in das neue Jahr feiern könnt, ist ein Kuchen nie verkehrt. Für diesen Anlass kann ich euch einen sehr fruchtigen Mandarinen-Käsekuchen empfehlen, da dieser ein echter Hingucker ist.
Da für benötigt ihr folgende Zutaten:

Knetteig:
150g Weizenmehl
1 TL Backpulver
75g Zucker
1 Pck.Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei
75g Magarine

Belag:
1 Dose Mandarinen (Abtropfgewicht: 480g)
2 Pck. Puddingpulver Vanille-Geschmack
200g Zucker
500ml Milch
500g Magerquark

Guss:
1 Pck. Tortenguss, rot
2 EL Zucker
250ml Mandarinensaft aus der Dose

Als erstes lasst ihr die Mandarinen gut abtropfen und fangt den Saft dabei auf.  Nun konnt ihr eine Springform (26cm) fetten und den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Jetzt mischt ihr das Mehl mit dem Backpulver in einer Schüssel und fügt die übrigen Zutaten für den Knetteig hinzu. Die Masse dann mit einem Mixer zu einem Teig verarbeiten und die Hälfte des Teiges auf dem Springformboden ausrollen. Die andere Hälfte an den Rand drücken, sodass ein Rand entsteht.

Als nächstes fertigt ihr mit dem Puddingpulver einen Pudding an, aber nur mit 200g Zucker und 500ml Milch. Der Pudding muss nicht abkühlen, deshalb kann sofort der Quark untergerührt werden und auf dem Teig in der Springform verteilt werden. Darauf die Mandarinen verteilen und dann in das untere Drittel in den Backofen schieben und ca. 60 Minuten backen.
Den Kuchen nun vollständing erkalten lassen.

Als letztes bereitet ihr den Tortenguss zu und verteilt diesen gleichmäßig über dem Kuchen. Dieser muss jetzt nur noch fest werden und schon ist der Kuchen fertig.

Ich wünsche euch einen guten Appetit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Eure Ronja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen