Samstag, 22. März 2014

Mini-Guglhupf mit Cranberrys 

Hallo liebe Backfreunde!

Heute habe ich eine leckere Nascherei für zwischendurch, die sehr schön saftig und lecker ist. Und zwar möchte ich euch ein Rezept mit Guglhupfen vorstellen. Aber nicht die ganz Großen. Die schafft man ja nicht alleine, sondern Mini-Guglhupfe!

Zutaten:
-ein wenig Zitronenaroma (etwa 5 Tropfen)
-Finesse geriebene Zitronenschale (ein halber TL)
-1 Ei
-50ml Sonnenblumenöl
-etwa 5-7 Tropfen Bourbon-Vanillearoma
-etwa 5 Tropfen Butter-Vanillearoma
-50ml Wasser
-55g Zucker
-1 Prise Salz
-50g Mehl
-1TL Backpulver
-15g Cranberrys
-15g Cashewkerne

Dazu braucht ihr noch sechs kleine Guglhupf-Formen. Die meisten sind aus Silikon, was auch zu empfehlen ist, weil die kleinen Küchlein super daraus zu bekommen sind.

Als erstes schneidet ihr die Cranberrys in kleine Stücke und hackt die Cashewkerne ganz fein. Nun gebt ihr das Ei mit dem Öl, dem Zitronenaroma, der Zitronenschale, den Vanillearomen, dem Wasser, dem Zucker und dem Salz in eine Rührschüssel.
Mit einem Schneebesen alles schaumig rühren. Danach das Mehl mit dem Backpulver mischen und über den Teig geben und einrühren.
Als nächstes mischt ihr die zerkleinerten Cranberrys und Cashewkerne unter die Masse und füllt diese in die Förmchen. Diese schiebt ihr in den vorgeheizten Ofen (200 Grad) und lasst diese 15 bis 20 Minuten backen.
Danach etwa 10 Minuten in den Förmchen auskühlen und anschließen auf einem Kuchengitter erkalten lassen.







Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!

Eure Ronja 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen