Montag, 2. Februar 2015

Selfmade Käsebrötchen

Hallo ihr Lieben!

Den Januar habe ich gut überstanden, ich habe meine theoretische Prüfung bestanden, ich hatte
einen wundervollen Theatermonat und eine tolle Aufführung vor ca.200 Leuten.
Gemeinsam mit meiner Klasse führten wir am 30&31. Januar 2015 das Theaterstück ,,Peanuts“
von Fausto Paravidino auf. Es war eine wunderschöne Zeit.

Doch jetzt ist schon Februar und ich habe endlich wieder Zeit zum Backen und Kochen.

Vor einigen Tagen habe ich auf dem wundervollen Foodblog ,,Meine Torteria“ von der lieben Anja,
ein ganz tolles Rezept für leckere Käsebrötchen gefunden.

Warum zum Bäcker gehen und dort ein Käsebrötchen für 1,50 Euro kaufen, wenn man sie auch ganz einfach selber backen kann?

Da ich Käsebrötchen total liebe, habe ich das Rezept heute ausprobiert und stelle es euch nun mit meinem Resultat vor:

Die Zutaten:
  • 375 g Mehl
  • 1 Tütchen Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 150 g geriebenen Käse
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • 50 g geriebenen Käse zum Bestreuen
Die Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel geben und Hefe, Salz, Zucker, Käse und Wasser dazu geben. Zu einem Teig verkneten die Brötchen formen und auf ein Backblech setzen. Die "Rohlinge" eine halbe Stunde lang gehen lassen.
Auf der warmen Heizung haben sie sich sehr wohl gefühlt und sind gut gewachsen.

Das Eigelb mit der Milch verquirlen und die Brötchen damit bepinseln. So haftet der Käse, den Ihr zum Schluss darüber streut, besser.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze 20 Minuten goldgelb backen.

Und das sind meine Ergebnisse:








Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dem Rezept und schaut doch mal bei der lieben Anja (http://meine-torteria.blogspot.de) vorbei, sie hat noch weitere tolle Rezept auf ihrem Blog.
Mit herzlichen Grüßen

Eure Julia

1 Kommentar:

  1. Schön, dass Dir das Rezept gefällt. So wie die ausschauen, könnte ich auch schnell wieder neue machen. :)

    AntwortenLöschen