Sonntag, 27. September 2015

Amerikaner

Hallo meine Lieben!


Gestern war ich bei meiner lieben Freundin Ronja und wir haben leckere Amerikaner zusammen gebacken und schön verziert.

Ich habe die Amerikaner von der lieben Sally´sTortenwelt nachgebacken und ein wenig verfeinert.


Amerikaner

Zutaten für ca. 20-25 Stk.:


Teig:
100 g Butter
75 g Zucker
gemahlene Vanille
1 Pck.Vanillezucker
1 Pr. Salz
2 Eier
250 g Mehl
1 P. Backpulver
5 EL Milch

Zum Dekorieren und verzieren:
Kuvertüre ( zartbitter, vollmilch und weiße Kuvertüre)
Puderzucker und Saft einer Zitrone
Dekoperlen


Zubereitung:
Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
Butter, Zucker, Salz und Vanille in 4 Min sehr cremig rühren. Die Eier einzeln einrühren und ca. 2 Min. weiter rühren.
Mehl mit Backpulver vermischen und gemeinsam mit der Stärke und der Milch in den Teig geben und ganz kurz vermischen. Mithilfe eines Eisportionierers oder eines Spritzbeutels nun Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, die Oberfläche mit feuchten Händen etwas glätten und evtl. ein wenig flach drücken.
Etwa 7-10 Min. backen, dabei darauf achten, dass sie hell bleiben aber durch sind. Komplett abkühlen lassen.
Einen Teil könnt ihr mit Kuvertüre dekorieren, die anderen könnt ihr mit Zuckermasse einstreichen. 
Hierfür die Kuvertüre hacken und im Wasserbad über heißem Wasser temperieren. Einen Teil der Amerikaner damit überziehen.
Puderzucker und Zitronensaft verrühren, so dass ein dickflüssiger Guss entsteht, einen anderen Teil der Amerikaner damit bestreichen.
Einige Amerikaner können auch zur Hälfte mit Kuvertüre und zur Hälfte mit Zuckerguss dekoriert werden.
Zuckerguss mit rot, grün und schwarz einfärben und in Spritzbeutel einfüllen. Mithilfe des Spritzbeutels eine rote Nase, einen roten Mund auf die mit Zuckerguss überzogenen Amerikaner malen, die Zuckeraugen aufkleben und mit Schwarz die Augenbrauen und eine Umrandung des Mundes aufzeichnen. Mit dem grünen Guss die Haare aufmalen, die anderen Amerikaner mit Zuckerstreuseln dekorieren, trocknen lassen und servieren. Auch am nächsten Tag schmecken sie sehr gut. Ihr könnt eurer Kreativität freien Lauf lassen! Selbstverständlich könnt ihr in den Teig auch Kakaopulver einfügen, sodass ihr Schokoladen- Amerikaner habt. 







Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen!

Mit herzlichen Grüßen und schönen Sonntag!

Eure Julia 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen