Samstag, 7. November 2015

Erholungsurlaub in Zell(Mosel)

Hallo ihr Lieben,

in den Herbstferien war ich mit meiner lieben Freundin für eine Woche in dem wunderschönen kleinen Ort Zell an der Mosel in Rheinland-Pfalz. Heute möchte ich euch über unseren Urlaub berichten.


Zell an der Mosel liegt im Kreis Cochem-Zell und liegt ca. 30 Minuten von Trier entfernt. Da Rheinland-Pfalz bekannt ist für den guten Wein, gab es überall wo man hinschaute Vinotheken und natürlich zahlreiche Weinberge. Wir haben in der Ferienwohnung ,,Kleine Merle“ gewohnt, eine wirklich schöne Ferienwohnung, die ich jedem nur empfehlen kann! Zur Begrüßung gab es einen leckeren Riesling.




An unserem ersten Tag, haben wir uns die Stadt angeschaut und waren begeistert, von den kleinen unscheinbaren schönen Häusern, von den Weinbergen und von den Attraktionen, die Zell zu bieten hat.





An unserem zweiten Tag, sind wir auf den Collis-Turm gewandert, ein wunderbarer Aussichtsturm, hoch oben auf den Weinbergen von Zell. Man hat eine wunderschöne Aussicht über die ganze Stadt!







An unserem dritten Tag haben wir eine Fototour durch Zell gemacht und zahlreiche Fotos geschossen, außerdem haben wir den wunderbaren großen Supermarkt Globus besucht, dort findet man einfach alles, was einem das Herz begehrt. Auch waren wir im Wein und Heimatmuseum, super tolles Museum mit kostenlosem Eintritt und total liebem nettem Personal. Leider hat das Wetter an dem Tag nicht so ganz mitgespielt, sodass wir pitsch nass geworden sind, aber dafür haben wir so viel gesehen und so viel erlebt. 









An unserem vierten Tag, sind wir in verschiedene Weinläden gegangen und haben uns lecker Souvenirs für zu Hause mitgenommen, außerdem haben wir die Metzgerei Lawen besucht, ich bin immer noch so begeistert von den Rohessern, einmalig, ein leckerer Snack bei der Bäckerei Lohners durfte natürlich auch nicht fehlen.




Auch  haben wir einen Ausflug zur Burg Eltz gemacht, ein wirklich schönes Objekt in Mitten von Wäldern umgeben. Die Burg ist wirklich empfehlenswert, besonder die Burgführung war sehr interessant und der Besuch der Schatzkammer war atemberaubend. 







An unserem fünften Tag sind wir nach Trier gefahren, wir waren shoppen und haben uns einige Sehenswürdigkeiten wie z.B. die Porta Nigra angeschaut.




Der sechste und somit auch der Abreisetag, wir hatten eine wunderschönen Erholungsurlaub und eine super Zeit in Zell. Natürlich durften ein paar Souvenirs auch nicht fehlen:









Vielen Dank an Weingut Haas-LenzBremm-Keltenhof und Klaus Stülb für diese tollen Geschmackserlebnisse! 

Ich hoffe ihr seid jetzt auch auf den Genuss gekommen, einmal nach Zell zu fahren, besonders für Stadtmenschen wie mich war es absolute Ruhe und Natur pur.

Ich wünsche euch noch ein ganz schönes Wochenende!


Mit herzlichen Grüßen

Eure Julia 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen